Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To search only within a publication time period…

PEP-Web Tip of the Day

Looking for articles in a specific time period? You can refine your search by using the Year feature in the Search Section. This tool could be useful for studying the impact of historical events on psychoanalytic theories.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Paál, J. (1975). Bericht von der Ferenczi-Gedenkfeier in Budapest am 1. Juni 1974. Psyche – Z Psychoanal., 29(12):1119-1125.

(1975). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 29(12):1119-1125

Bericht von der Ferenczi-Gedenkfeier in Budapest am 1. Juni 1974

J. Paál

In der Geschichte der Psychoanalyse in Ungarn, die seit 1944 ein Leben unter einer imaginären Schneedecke führt, wird die wissenschaftliche Tagung anläßlich der Hundertjahrfeier der Geburt von Sándor Ferenczi zu Pfingsten 1974 eine besondere Bedeutung haben. Die ersten Hoffnungsschimmer einer Renaissance gab es 1969 anläßlich einer wissenschaftlichen Sitzung aus Anlaß des 80. Geburtstages von Imre Hermann; sie wurde von der psychiatrischen Sektion der Ungarischen Gesellschaft für Rehabilitation und der Arbeitsgruppe für Psychotherapie veranstaltet — unter Beteiligung solch prominenter Analytiker ungarischer Herkunft wie Michael Balint und Robert Bak.

Die Aufführung dieser Daten wird verständlich, wenn man bedenkt, daß es auch heute noch keine ungarische analytische Vereinigung lege artis gibt, und daß die alte doch eine der ersten Pioniergruppen in der Geschichte der psychoanalytischen Bewegung war.

Als Veranstalter der wissenschaftlichen Tagung am 1. Juni 1974 zeichnet nun die „Psychotherapeutische Arbeitsgruppe“ der Ungarischen Gesellschaft für Neurologie und Psychiatrie — eine Gesellschaft, deren Einstellung zur Psychoanalyse bestenfalls als ambivalent zu bezeichnen ist. Feinheiten dieser Attitude merkt man bereits in der Gestaltung des Programms: Während zu sämtlichen Punkten naturgemäß die Namen der Referenten aufgeführt sind, bleibt der Eröffnungsvortrag anonym: „Eröffnungsansprache des Vorsitzenden der Gesellschaft“.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.