Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To search for a specific phrase…

PEP-Web Tip of the Day

Did you write an article’s title and the article did not appear in the search results? Or do you want to find a specific phrase within the article? Go to the Search section and write the title or phrase surrounded by quotations marks in the “Search for Words or Phrases in Context” area.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Cremerius, J. (1979). Gibt es zwei psychoanalytische Techniken?. Psyche – Z Psychoanal., 33(7):577-599.

(1979). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 33(7):577-599

Gibt es zwei psychoanalytische Techniken?

Johannes Cremerius

Im Rahmen der Psychoanalyse koexistieren heute zwei Behandlungstechniken, die sich als klassische Einsichtstherapie oder paternistische Vernunfttechnik einerseits, als Therapie der korrektiven, emotionalen Erfahrung anderseits gegenüberstehen und sich auf Freud bzw. Ferenczi zurückdatieren lassen. Setzt die »klassische« Therapie die ödipalen Errungenschaften beim Patienten voraus und vollzieht sich die therapeutische Arbeit hier am Konflikt, so ist die »mütterliche« Holding-Therapie an präödipalen Entwicklungsstufen und am Defekt orientiert. Cremerius meint, daß technische Neuerungen aus veränderten Interpretationen resultieren, und stellt die Frage, ob die eine ohne die andere Technik auskommen kann.

»Gerade über diesen Kardinalpunkt [nämlich, wie das theoretische Wissen praktisch zu verwerten sei] haben wir uns offenbar viel zu wenig Rechenschaft gegeben. Vielmehr scheint es, daß in den Analysen vielfach das theoretisch Bedeutsame anstatt des analytisch Wichtigen gesucht wurde…«

(S. Ferenczi u. O. Rank, 1924).

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.