Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To sort articles by source…

PEP-Web Tip of the Day

After you perform a search, you can sort the articles by Source. This will rearrange the results of your search, displaying articles according to their appearance in journals and books. This feature is useful for tracing psychoanalytic concepts in a specific psychoanalytic tradition.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Becker, H. (1979). Probleme des gerichtspsychiatrischen und -psychologischen Gutachtens. Hg. v. Schweiz. Nationalkomitee f. geistige Gesundheit u. J. Rehberg. Diessenhofen (Rüegger) 1976. 90 S.. Psyche – Z Psychoanal., 33(7):658-663.

(1979). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 33(7):658-663

Probleme des gerichtspsychiatrischen und -psychologischen Gutachtens. Hg. v. Schweiz. Nationalkomitee f. geistige Gesundheit u. J. Rehberg. Diessenhofen (Rüegger) 1976. 90 S.

Review by:
Hildegard Becker

Der vorliegende Band vereint Beiträge, die als Vorträge auf einer Fachtagung 1975 in Zürich gehalten wurden. Er stellt eine Bereicherung der auf diesem Gebiet spärlich vorhandenen Literatur dar — zumal die Referenten für eine relevante Spannweite des Problemansatzes einstehen: Die Beiträge stammen von einem Psychiater, zwei Juristen, einem Psychologen und einem Journalisten.

Dem Charakter von Vorträgen entsprechend, handelt es sich allerdings jeweils eher um Problemüberblicke, nicht so sehr um bündige und ausdiskutierte Lösungsvorschläge.

Im einzelnen beziehen sich die Vorträge auf folgende Punkte:

1.   In der Diskussion zwischen Psychiatern und Juristen um „Determinismus oder freie Willensentscheidung“ bildet sich eine systematische Sprachverwirrung ab (Richter W. Brandenberger).

2.   Der Beitrag von R. Vossen (leitender Arzt des forensisch-psychiatrischen Dienstes, psychiatrische Universitäts-Klinik Zürich) befaßt sich im wesentlichen mit den gesetzlichen Grundlagen der psychiatrischen Gutachtertätigkeit in der Schweiz nach der Revision des schweizerischen Strafgesetzbuches.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.