Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To search for text within the article you are viewing…

PEP-Web Tip of the Day

You can use the search tool of your web browser to perform an additional search within the current article (the one you are viewing). Simply press Ctrl + F on a Windows computer, or Command + F if you are using an Apple computer.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Gölter, W. (1980). Brinker-Gabler, Gisela (Hg.): Zur Psychologie der Frau. Mit Texten von Lou Andreas-Salomé, Hedwig Dohm, Rosa Mayreder, Alice Rühle-Gerstel, Mathilde Vaerting u. a. Frankfurt/M. (Fischer, Reihe »Die Frau in der Gesellschaft — Frühe Texte«) 1978. 361 S., 8,80 DM.. Psyche – Z Psychoanal., 34(4):405-410.

(1980). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 34(4):405-410

Brinker-Gabler, Gisela (Hg.): Zur Psychologie der Frau. Mit Texten von Lou Andreas-Salomé, Hedwig Dohm, Rosa Mayreder, Alice Rühle-Gerstel, Mathilde Vaerting u. a. Frankfurt/M. (Fischer, Reihe »Die Frau in der Gesellschaft — Frühe Texte«) 1978. 361 S., 8,80 DM.

Review by:
Waltraud Gölter

Der Band von G. Brinker-Gabler ist der erste einer neuen Fischer-Taschenbuchreihe, in der Texte und Analysen zur Frauenbewegung aus der Zeit von 1848 bis zum Beginn der dreißiger Jahre unseres Jahrhunderts vorgestellt werden. Es kommt dabei eine Vielfalt von Meinungen zu Wort, wie sie die erste bürgerliche Frauenbewegung von ihrem radikalen bis zu ihrem konservativen Flügel kennzeichnen. Die vorliegende Auswahl von Beiträgen zur »Psychologie der Frau« löst mehr ein, als der allgemein gehaltene Titel auf den ersten Blick verspricht, insofern hier die historische Kontinuität zentraler Themen der feministischen Diskussion um die Theorie der Weiblichkeit in ihren sozialpsychologischen und sozioökonomischen Bezügen vom Beginn des genannten Zeitraums bis heute aufgezeigt wird. Die Herausgeberin verdeutlicht diese Kontinuität, indem sie einleitend den Bezug der frühen Texte zu dem breiten Spektrum aktueller Publikationen herstellt, zu marxistisch ausgerichteten (etwa J. Menschik) ebenso wie zu sozialpsychologischen und psychoanalytischen Darstellungen (U. Prokop, M. Mitscherlich-Nielsen), zu Fragen der Sozialisation (E. G. Belotti u. a.), zu Ansätzen der empirischen Psychologie oder ökologischen und anthropologischen Orientierungen.

Schon vor der Jahrhundertwende wird, wie die Texte zum Thema »Weiblichkeit — Natur oder Kultur?« verdeutlichen, eine heftige Diskussion um die historische Bedingtheit bzw.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.