Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To find a specific quote…

PEP-Web Tip of the Day

Trying to find a specific quote? Go to the Search section, and write it using quotation marks in “Search for Words or Phrases in Context.”

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Metzger, H. (1980). »Psichiatria democrazia« und Psychoanalyse. Der soziale Ort und seine Bedeutung für den psychotherapeutischen Dialog. Psyche – Z Psychoanal., 34(9):825-847.

(1980). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 34(9):825-847

»Psichiatria democrazia« und Psychoanalyse. Der soziale Ort und seine Bedeutung für den psychotherapeutischen Dialog

Hans-Geert Metzger

Übersicht: Bei der Umgestaltung der psychiatrischen Versorgung in Italien, über die hier berichtet wird, geht es in erster Linie um die Beseitigung der Ausgrenzungsfunktion der alten psychiatrischen Kliniken. Diese sollen aufgelöst, die ehemals Internierten soweit wie möglich entlassen und in ihre Herkunftsgemeinden integriert werden. Eine Vielzahl von Sozialpsychiatrischen Zentren übernimmt ihre Versorgung. Das psychische Leiden soll »entpsychiatrisiert«, »banalisiert« werden; das soziale Milieu als Bedingung von Krankheit und Gesundheit ist ins Zentrum der Aufmerksamkeit gerückt.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.