Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: You can request more content in your language…

PEP-Web Tip of the Day

Would you like more of PEP’s content in your own language? We encourage you to talk with your country’s Psychoanalytic Journals and tell them about PEP Web.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Heim, R. (1993). Vatermord und Dialektik der Aufklärung. Die »vaterlose Gesellschaft« als Modell einer psychoanalytischen Archäologie der Moderne. Psyche – Z Psychoanal., 47(4):344-377.
    

(1993). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 47(4):344-377

Vatermord und Dialektik der Aufklärung. Die »vaterlose Gesellschaft« als Modell einer psychoanalytischen Archäologie der Moderne

Robert Heim

Anknüpfend an Alexander Mitscherlichs sozialpsychologische Diagnose der vaterlosen Gesellschaft (1963), spannt der Autor den Bogen seiner Überlegungen zurück zu Sigmund Freuds Totem und Tabu (1912/13), das den Ursprungsmythos der Kultur erzählt. Das sich stets wiederholende Mißlingen von Kultur, ihren Rückfall in Mord und Barbarei bringt Heim in Zusammenhang mit der Dialektik aller Aufklärung, mit der offenbar unvermeidlichen Ambiguität jeglichen Gattungsfortschritts. Versprechen der Vatermord und der Eintritt in die vaterlose Gesellschaft einerseits die Emanzipation von mythischen Gewalten, so sorgen unbearbeitete Schuldgefühle andererseits dafür, daß jene Gewalten virulent bleiben und periodisch ihr mörderisches Unwesen treiben. Erst wenn es gelänge, die Symbolisierung des gemordeten Vaters in den säkularisierten Äquivalenten des Totems zu Ende zu bringen und den kulturschaffenden Ödipuskomplex der Urzeit in die versöhnenden Gestalten von postödipalem Überich und Ichideal münden zu lassen, verlöre die vaterlose Gesellschaft den Schrecken ihrer Zweideutigkeit.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.