Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: Downloads should look similar to the originals…

PEP-Web Tip of the Day

Downloadable content in PDF and ePUB was designed to be read in a similar format to the original articles.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Buchholz, M.B. (1996). Waldvogel, Bruno: Psychoanalyse und Gestaltpsychologie. Historische und theoretische BerĂĽhrungspunkte. Jahrbuch der Psychoanalyse, Beiheft 18. Stuttgart (frommann-holzboog) 1992. 232 Seiten, 74 DM.. Psyche – Z Psychoanal., 50(3):269-271.

(1996). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 50(3):269-271

Waldvogel, Bruno: Psychoanalyse und Gestaltpsychologie. Historische und theoretische Berührungspunkte. Jahrbuch der Psychoanalyse, Beiheft 18. Stuttgart (frommann-holzboog) 1992. 232 Seiten, 74 DM.

Review by:
Michael B. Buchholz

Was lange Zeit in den Wissenschaften ein Schattendasein geführt hat, kommt gelegentlich durch Vertreter der nachwachsenden Generation ans Licht und zeigt die intellektuelle Stärke der Wissenschaft in eigener Prononcierung noch einmal ganz neu, auch und gerade dann, wenn an Ideen angeknüpft werden kann, deren Ursprung schon eine, wenn nicht zwei oder mehr Generationen zurück liegt. Immer schon hat die Psychoanalyse sich als befruchtend erwiesen, wenn sie in Dialog und Auseinandersetzung mit anderen Wissenschaften trat; Phasen der intellektuellen Isolierung brachten öfter schon die Regression auf die Zellteilung als Modus der Fortpflanzung mit sich.

Derzeit

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.