Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: Downloads should look similar to the originals…

PEP-Web Tip of the Day

Downloadable content in PDF and ePUB was designed to be read in a similar format to the original articles.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Schröter, M. (1996). Denunziation: Zur Psychologie justizförmiger Anschuldigungsstrategien im historischen Vergleich. Psyche – Z Psychoanal., 50(8):773-776.

(1996). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 50(8):773-776

Kongreßbericht

Denunziation: Zur Psychologie justizförmiger Anschuldigungsstrategien im historischen Vergleich

Michael Schröter

Kein Thema, das mit der Eingliederung der DDR in die Bundesrepublik zu tun hat, findet mehr Aufmerksamkeit als die Stasi und ihr System Informeller Mitarbeiter. Die Leidenschaften gehen dabei hoch. Ihnen setzte die Tagung in Halle das Programm einer »Distanzierung durch Historisierung« entgegen. Sie verfolgte das Thema der Denunziation vom 11. bis 20. Jahrhundert und war als ein interdisziplinäres Projekt angelegt, das Historiker, Juristen und Psychoanalytiker zusammenbrachte. Dem entsprach der Veranstalterkreis: ein psychoanalytisch geschulter Strafrechtler und Rechtshistoriker (Günter Jerouschek, Halle), eine psychohistorisch orientierte Mediävistin (Hedwig Röckelein, Hamburg) und eine Sozialhistorikerin mit Schwerpunkt Drittes Reich (Inge Marßolek, Bremen). Ich kann die einzelnen Beiträge nur mit wenigen Sätzen charakterisieren und verweise ansonsten auf den Tagungsband, der bei edition diskord (Tübingen) herauskommen soll. Daß eine spürbare Spannung zwischen ost- und westdeutschen Teilnehmern bestand, sei zumindest erwähnt.

Am Anfang die Kirche: Lothar Kolmer (Salzburg) behandelte die denunciatio canonica im 11.-13. Jahrhundert - ein Disziplinarverfahren, das als Werkzeug im Kampf um die Kirchenreform, die rechte Lehre und den rechten Glauben diente. »Denunziation« hat hier keinen negativen Beiklang; es handelt sich um eine »Anzeige« von Klerikern gegen Kleriker.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.