Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To share an article on social media…

PEP-Web Tip of the Day

If you find an article or content on PEP-Web interesting, you can share it with others using the Social Media Button at the bottom of every page.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Gerlach, A. (1996). Reichmayr, Johannes: Einführung in die Ethnopsychoanalyse. Geschichte, Theorien und Methoden. Frankfurt a. M. (Fischer TB) 1995. 272 Seiten, 22,90 DM.. Psyche – Z Psychoanal., 50(9-10):985-986.

(1996). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 50(9-10):985-986

Reichmayr, Johannes: Einführung in die Ethnopsychoanalyse. Geschichte, Theorien und Methoden. Frankfurt a. M. (Fischer TB) 1995. 272 Seiten, 22,90 DM.

Review by:
Alf Gerlach

Bei der Diskussion über die Krise der Psychoanalyse, vor allem über ihren Wert als therapeutisches Verfahren, wird oft übersehen, daß es Anwendungsbereiche der Psychoanalyse gibt, die dem nur therapeutisch geschulten Auge zunächst entzogen sind. So wie die Ein-schränkung des analytischen Blicks auf die klinische Situation mit dem Analysanden oft genug zu einem Stillstand in der analytischen Arbeit beitragen mag, bleibt ein Teil der psychoanalytischen Community blind für die Bedeutung der Psychoanalyse, die sie im Diskurs der Sozial- und Geisteswissenschaften hat. In bezug auf die Ethnopsychoanalyse erstaunt dies um so mehr, als sich hier vor der eigenen Haustür, in den deutschsprachigen Ländern Europas, ein blühender Wissenschaftszweig entwickelt hat, während doch die Neuerungen für die klinische Praxis eher aus Großbritannien und den Vereinigten Staaten stammen.

In

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.