Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To use OneNote for note taking…

PEP-Web Tip of the Day

You can use Microsoft OneNote to take notes on PEP-Web. OneNote has some very nice and flexible note taking capabilities.

You can take free form notes, you can copy fragments using the clipboard and paste to One Note, and Print to OneNote using the Print to One Note printer driver. Capture from PEP-Web is somewhat limited.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Bayer, L. (1996). Lacan, Jacques: Die Ethik der Psychoanalyse: Das Seminar Buch VII. Weinheim/Berlin (Quadriga) 1996. 595 Seiten, 78 DM. Psyche – Z Psychoanal., 50(11):1068-1070.

(1996). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 50(11):1068-1070

Lacan, Jacques: Die Ethik der Psychoanalyse: Das Seminar Buch VII. Weinheim/Berlin (Quadriga) 1996. 595 Seiten, 78 DM

Review by:
Lothar Bayer

Nach fast zehnjähriger Unterbrechung ist wieder ein Seminar Lacans in deutscher Übersetzung erschienen, das 1959/60 gehalten wurde. Wer einen Beitrag zu einer eng umgrenzten psychoanalytischen Themenstellung erwartet, etwa zur Technik, wird überrascht, vielleicht enttäuscht sein über die weitverzweigte, komplexe Anlage des Seminartextes. Das gilt auch für die Bezugsquellen des Textes. Philosophisch reichen sie von Aristoteles über Kant und Bentham bis Heidegger; literarisch von Sophokles über die Minnelyrik bis zum Marquis de Sade. Die Referenzen auf Freud betreffen nahezu dessen gesamtes Werk. Sie beginnen beim Briefwechsel mit Fließ über Totem und Tabu, Jenseits des Lustprinzips und reichen bis zu Das Unbehagen in der Kultur. Der beeindruckende Umfang der verwendeten Textquellen ist als Ausdruck des Anliegens zu werten, einer Fragestellung auf grundlegende und dabei neue Weise den Weg zu bahnen. Lacan entfaltet sie von Beginn an in mindestens zwei Richtungen. 1. Eine theoretische Reflexion: Kann die Psychoanalyse einen essentiellen Beitrag zu einer universalistischen Ethik liefern? Das ambitionierte Ziel hierbei ist, eine Revision der Ethik voranzutreiben, unter der Maßgabe des Verhältnisses, in dem das Handeln zum Begehren steht. 2. Eine Praxisreflexion: hat die Psychoanalyse als Heilverfahren, als Kur ethische Grundlagen?

Gleich in der programmatischen ersten Sitzung weist Lacan auf drei »analytische Ideale« hin (S.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.