Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To save a shortcut to an article to your desktop…

PEP-Web Tip of the Day

The way you save a shortcut to an article on your desktop depends on what internet browser (and device) you are using.

  • Safari
  • Chrome
  • Internet Explorer
  • Opera

 

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Hegener, W. (1996). Hermanns, Ludger M. (Hg.): Spaltungen in der Geschichte der Psychoanalyse. Dokumentation der V. Internationalen Tagung der »Association Internationale d'Histoire de la Psychanalyse (A.I.H.P.)« 21.7.24.7. 1994 in Berlin. Tübingen (edition diskord) 1995. 298 Seiten, 45 DM.. Psyche – Z Psychoanal., 50(11):1070-1075.

(1996). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 50(11):1070-1075

Hermanns, Ludger M. (Hg.): Spaltungen in der Geschichte der Psychoanalyse. Dokumentation der V. Internationalen Tagung der »Association Internationale d'Histoire de la Psychanalyse (A.I.H.P.)« 21.7.24.7. 1994 in Berlin. Tübingen (edition diskord) 1995. 298 Seiten, 45 DM.

Review by:
Wolfgang Hegener

Im Sommer 1994 fand in Berlin ein Kongreß zum Thema »Spaltungen in der Geschichte der Psychoanalyse« statt (vgl. den Kongreßbericht von Will, Psyche, 49, 1995, S. 184-189), dessen Plenarvorträge nunmehr als Tagungsband vorliegen. Dieser Kongreß war schon deshalb von besonderer Bedeutung, da knapp 50 Jahre nach Ende des Krieges und der Befreiung vom Nationalsozialismus in Berlin erstmalig wieder ein internationales psychoanalytisches Fachpublikum zusammenkam. Die Entscheidung der Internationalen Vereinigung für Geschichte der Psychoanalyse (A. I. H. P.), zu diesem Zeitpunkt dieses Kongreßthema in dieser Stadt auszurichten, kann mit Fug und Recht als überdeterminiert gelten. Berlin, vormals Hauptstadt des Deutschen Reiches, in der die nationalsozialistische Rassen-, Kriegs- und Vernichtungspolitik geplant und organisiert wurde, steht gewissermaßen als »präsentatives Symbol« für gleich mehrere Spaltungen ein: so natürlich für die jahrzehntelange Blockkonfrontation, die mit dem Fall der Mauer 1989 ein Ende fand und zu einer »Widervereinigung« der Stadt führte, aber auch für in der Geschichte der Psychoanalyse spaltungsrelevant gewordene Ereignisse - Ludger Hermanns hebt das in seinem Vorwort hervor. Das Zerwürfnis mit dem Berliner HalsNasen-Ohrenarzt Wilhelm Fließ, der für Freud im Prozeß seiner Selbstanalyse und der Herausarbeitung seiner Theorie bekanntlich eine große Rolle gespielt hat, kann gleichsam als Modell für die folgenden Schismen gelesen werden.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.