Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To review the glossary of psychoanalytic concepts…

PEP-Web Tip of the Day

Prior to searching for a specific psychoanalytic concept, you may first want to review PEP Consolidated Psychoanalytic Glossary edited by Levinson. You can access it directly by clicking here.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Lohmann, H. (1996). Freud, Sigmund: Schriften über Kokain. Herausgegeben und eingeleitet von Albrecht Hirschmüller. Frankfurt a.M. (Fischer TB) 1996. 180 Seiten, 14.90 DM.. Psyche – Z Psychoanal., 50(12):1176-1177.

(1996). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 50(12):1176-1177

Buchbesprechungen

Freud, Sigmund: Schriften über Kokain. Herausgegeben und eingeleitet von Albrecht Hirschmüller. Frankfurt a.M. (Fischer TB) 1996. 180 Seiten, 14.90 DM.

Review by:
Hans-Martin Lohmann

Im Rahmen der Taschenbuch-Edition des Freudschen Werkes, die als ganze gesehen den Gebrauch der Gesammelten Werke zunehmend überflüssig macht, sind nun auch jene Schriften erschienen, die in der Freud-Literatur seit eh und je für Aufsehen, Irritation und Widerspruch gesorgt haben. In einem Brief an seinen ersten Biographen Fritz Wittels hat Freud selber seine »Arbeit über Koka« - wahrscheinlich ist die erste von 1884 gemeint - als »Allotrion« bezeichnet, »mit dem ich bald abschließen wollte«. Drei Jahre vor seinem Tod verwarf er Rudolf Brun gegenüber die späteren Kokain-Studien von 1885 und 1887 als seine »Jugendsünden«. Für die Freud-Biographik und die Psychoanalyse-Historiographie sind die Kokain-Arbeiten bis heute ein Stein des Anstoßes geblieben, über den viel gerätselt, spekuliert und auch polemisiert worden ist.

Man kann den Gewinn gar nicht hoch genug veranschlagen, der darin liegt, daß nach mehr als hundert Jahren der erste komplette Nachdruck von Freuds umstrittenen Frühschriften über das Kokain veranstaltet worden ist. Ohnehin galten die sog. voranalytischen Werke, einem Verdikt des Begründers der Psychoanalyse folgend, lange als quantité négligeable und wurden konsequent aus dem Corpus des Freudschen Æuvres verbannt. Man muß den Editoren der »Werke im Taschenbuch« dankbar sein, daß sie jenes Verdikt ignoriert und neben Zur Auffassung der Aphasien nunmehr auch die verpönten Kokain-Texte einer großen Leserschaft zugänglich gemacht haben.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.