Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To report problems to PEP-Web…

PEP-Web Tip of the Day

Help us improve PEP Web. If you find any problem, click the Report a Problem link located at the bottom right corner of the website.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Kris, A.O. (1997). Freuds Behandlung einer narzißtischen Patientin. Psyche – Z Psychoanal., 51(4):311-337.

(1997). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 51(4):311-337

Freuds Behandlung einer narzißtischen Patientin

Anton O. Kris

Translated by:
Max Looser

Der erst kürzlich (1993) veröffentlichte Briefwechsel zwischen Sigmund Freud und Ernest Jones gewährt Einsicht in Freuds Auffassung hinsichtlich der Behandlung schwer narzißtischer Patienten, in diesem Fall von Joan Riviere, die er 1922, kurz vor der Niederschrift von Das Ich und das Es, in seiner Praxis sah. Freuds Ansichten konvergieren mit bestimmten Ideen über den »circulus vitiosus«, den Teufelskreis von strafender, unbewußter Selbstkritik, Selbstversagung und übermäßigem Verlangen sowie über das Bedürfnis, die funktionale Neutralität durch das Gewähren von Unterstützung aufrechtzuerhalten. Kris arbeitet den Gegensatz zwischen Freuds therapeutischer Tätigkeit und seinen veröffentlichten Empfehlungen zur Behandlungspraxis plastisch heraus und zeigt, daß dieser Gegensatz etwas mit Freuds Glauben an die »Objektivität« des Analytikers in der Behandlungssituation und mit seinem Engagement für die Wahrung der wissenschaftlichen Reputation der Psychoanalyse zu tun hat — woraus sich später der Minimalismus der »klassischen Methode« entwickelte.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.