Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To contact support with questions…

PEP-Web Tip of the Day

You can always contact us directly by sending an email to support@p-e-p.org.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Haynal, A.E. (2002). Moreau Ricaud, Michelle: Michael Balint. Le renouveau de l'Ecole de Budapest. Paris (Erès) 2000. 302 Seiten, € 25,15.. Psyche – Z Psychoanal., 56(6):598.

(2002). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 56(6):598

Moreau Ricaud, Michelle: Michael Balint. Le renouveau de l'Ecole de Budapest. Paris (Erès) 2000. 302 Seiten, € 25,15.

Review by:
André E. Haynal

Die Zeit scheint reif geworden, die Geschichte der Psychoanalyse besser verstehen zu können. Wichtige Briefwechsel werden unzensiert veröffentlicht und bisher gesperrte Dokumente zugänglich gemacht. Dies erlaubt uns nicht nur, unsere Ideengeschichte besser verfolgen zu können, sondern auch, die reiche Erbschaft unserer Vorgänger mit allen ihren alternativen Möglichkeiten nutzbar zu machen. Zudem werden auch Interaktionen verständlich gemacht, die bisher im Dunklen lagen. Dieses Buch reiht sich in eine Serie zeitgenössischer ideen- und kulturgeschichtlicher Veröffentlichungen ein, indem es eine sehr gut dokumentierte Übersicht über Michael Balints Leben, seine Welt und sein Wirken gibt.

Die Autorin zeichnet auch ein detailliertes Bild über das, was man die »Budapester Schule« nennen kann, und präsentiert reichhaltiges Bildmaterial. Dazu kommen interessante Reflexionen über Balint-Gruppen und deren Herkunft (der Einfluß Enid Balints, seiner dritten Frau; die Budapester Tradition der Supervision; Bion usw.). Sie zeigt auch, daß trotz (oder wegen?) der Krisen in London Balints Wirken auf fruchtbareren Boden fiel als in Budapest. Darüber hinaus geht sie auf Balints Arbeiten über Säuglinge ein - eine Art Vorläufer der späteren Säuglingsforschung (Spitz, Bowlby, Stern usw.) (S. 117ff.). Leider kommen Balints Beziehungen zu Deutschland (Berlin in den 20er Jahren; die Nachkriegszeit um Mitscherlich, Loch usw.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.