Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: Downloads should look similar to the originals…

PEP-Web Tip of the Day

Downloadable content in PDF and ePUB was designed to be read in a similar format to the original articles.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Rohr, E. (2005). 5. Sommerakademie des DAGG in Granada, Spanien. Psyche – Z Psychoanal., 59(2):175-177.

(2005). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 59(2):175-177

Tagungsbericht

5. Sommerakademie des DAGG in Granada, Spanien

Elisabeth Rohr

Bereits zum fünften Mal fand die letztjährige Sommerakademie des Deutschen Arbeitskreises für Gruppenpsychotherapie und Gruppendynamik (DAGG) vom 7.-11. 6. 2004 unter Leitung von Dr. Jörg Burmeister in Granada, Spanien, statt. Durch die Kooperation mit dem internationalen, dem österreichischen, dem spanischen und dem italienischen Gruppentherapieverband kamen rund 45 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Brasilien, Spanien, Italien, Deutschland, Österreich, der Schweiz, Bulgarien, Rußland, Schweden und Norwegen für eine Woche in einer idyllisch gelegenen Flamencoschule in der Altstadt von Granada, im Albayicin, zusammen, um über »die Gruppe zwischen Welten und Kulturen« zu reflektieren. Die Internationalität der Kongreßteilnehmer bedeutete eine wahre Herausforderung für den Veranstalter, da sowohl Vorträge wie auch die Arbeit in den Gruppen jeweils in drei Sprachen zu übersetzen waren. Dies führte zwangsläufig dazu, daß sich Diskussionen wie auch Gruppenprozesse verlang-samten und dadurch eine nicht immer leicht zu ertragende Entschleunigung gruppaler Dynamiken entstand, die allerdings durch das lustvolle Erleben sprachsymbolischer Vielfalt und kultureller Diversität ausgewogen wurde.

Die morgendlichen Vorträge auf der sonnenüberfluteten Terrasse der Flamencoschule, unter Granatäpfel- und Orangenbäumen und mit Blick auf die Alhambra, führten ein in unterschiedliche Aspekte interkultureller Begegnungen, therapeutischer Erfahrungen und theoretischer Überlegungen in der Arbeit mit Migranten, Flüchtlingen und »fremden«, sozial ausgegrenzten Gruppen.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2021, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.