Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To receive notifications about new content…

PEP-Web Tip of the Day

Want to receive notifications about new content in PEP Web? For more information about this feature, click here

To sign up to PEP Web Alert for weekly emails with new content updates click click here.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Pfäfflin, F. (2005). Rohde-Dachser, Christa: Das Borderline-Syndrom. 7., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage. Bern u. a. (Hans Huber) 2004. 270 Seiten, € 26,95.. Psyche – Z Psychoanal., 59(8):768-770.
    

(2005). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 59(8):768-770

Rohde-Dachser, Christa: Das Borderline-Syndrom. 7., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage. Bern u. a. (Hans Huber) 2004. 270 Seiten, € 26,95.

Review by:
Friedemann Pfäfflin

Es stellt heute die Ausnahme dar, wenn sich ein monographisches medizinisches oder psychologisches Fachbuch eines Einzelautors in immer wieder aktualisierten Neuauflagen über ein Vierteljahrhundert auf dem Markt behauptet. Der Wissenszuwachs istnämlich rasant, und dem Einzelautor ist es kaum noch möglich, sich in einem größeren Gebiet auf dem Laufenden zu halten. Längst ist es deshalb zur Regel geworden, nur noch Bücher herauszugeben und für jedes Teilgebiet Spezialisten anzuwerben.

Beidem hier vorgestellten und bereits in früheren Auflagen weit verbreiteten Buch handelt es sich um eine solche Ausnahme. Erstmals erschienen im Jahr 1979, fast zeitgleich mit der deutschen Ausgabe von Otto F. Kernbergs Klassiker Borderline-Störungen und pathologischer Narzißmus, hat sich das handliche und übersichtliche Werk von Frau Rohde-Dachser gut behauptet und wird von vielen zu Recht immer wieder gern gelesen. Kenntnisreich informiert es über ein Krankheitsbild, dem Therapeuten und anderes klinisches Personal in den vergangenen Jahren in psychiatrischen und psychosomatischen Kliniken, in der niedergelassenen Praxis und in Beratungsstellen immer häufiger begegnen und dessen besondere Psychodynamik an Therapeuten große Herausforderungen stellt.

Zum Thema der Borderline-Persönlichkeitsstörung gibt es inzwischen eine kaum mehr überschaubare, zuweilen auch ausufernde Fachliteratur und seit dem Jahr 2000 das gewichtige, von Otto F.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.