Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To restrict search results by language…

PEP-Web Tip of the Day

The Search Tool allows you to restrict your search by Language. PEP Web contains articles written in English, French, Greek, German, Italian, Spanish, and Turkish.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Hechler, O. (2005). Von Freyberg, Thomas, und Angelika Wolff (Hg.): Störer und Gestörte. Band 1: Konfliktgeschichten nicht beschulbarer Jugendlicher. Frankfurt/M. (Brandes & Apsel) 2005. 320 Seiten, € 24,90.. Psyche – Z Psychoanal., 59(8):775-778.

(2005). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 59(8):775-778

Von Freyberg, Thomas, und Angelika Wolff (Hg.): Störer und Gestörte. Band 1: Konfliktgeschichten nicht beschulbarer Jugendlicher. Frankfurt/M. (Brandes & Apsel) 2005. 320 Seiten, € 24,90.

Review by:
Oliver Hechler

Nicht beschulbare - und damit häufig auch delinquente - Jugendliche, an denen sowohl die Regelschule als auch die Jugendhilfe scheitern und die dann fast regelhaft mit »Vater« Staat in Form der Jugendgerichtsbarkeit in Kontakt kommen, werden in der Öffentlichkeit erst dann zur Kenntnis genommen, wenn beispielsweise erlebnispädagogische Angebote die Kosten der pädagogischen Bemühungen in die Höhe treiben, wenn Straftaten auf ihr Konto gehen oder aber wenn Politiker zum wiederholten Male angesichts steigender Jugendarbeitslosigkeit auf die mangelnden Fähig- und Fertigkeiten der heutigen Jugend verweisen. Diese Jugendlichen werden, wie sollte es auch anders sein, von der Öffentlichkeit ausschließlich negativ wahrgenommen.

Doch sowohl die immanenten Vorwürfe der politisch Verantwortlichen als auch die fast hilflos anmutenden Versuche der Erziehungshilfe machen im Grunde nur eines deutlich, nämlich die Ohnmacht, mit der sich die staatlichen Instanzen den Jugendlichen gegenübersehen und zu denen sie offensichtlich keinen Zugang finden.

Im Grunde scheitern beide Parteien - gemeint sind die Jugendlichen auf der einen, Schule und Jugendhilfe auf der anderen Seite -, und dies betonen die Verfasser der Studie immer wieder, »machtvoll und elend zugleich« (S. 313) wechselseitig aneinander. Es entsteht damit ein circulus vitiosus gegenseitiger schuldvoller Anklagen und Vorwürfe, häufig mit dem einzigen Ziel, das eigene Versagen abzuwenden.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2021, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.