Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To review The Language of Psycho-Analysis…

PEP-Web Tip of the Day

Prior to searching a specific psychoanalytic concept, you may first want to review The Language of Psycho-Analysis written by Laplanche & Pontalis. You can access it directly by clicking here.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Kipp, J. Buck, E. Gross, M. (2005). Depressionen im dritten und vierten Lebensalter. Psyche – Z Psychoanal., 59(9-10):944-963.

(2005). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 59(9-10):944-963

Depressionen im dritten und vierten Lebensalter

Johannes Kipp, Esther Buck und Michael Gross

Depressive Erkrankungen werden mit zunehmendem Alter nach epidemiologischen Untersuchungen nicht häufiger, sie bekommen jedoch eine besondere Färbung durch oft beklagte körperliche Beschwerden. Wie in früheren Lebensjahren ist der Verlust bzw. die kränkungsbedingte Aufgabe des ambivalent besetzten Liebesobjekts, verbunden mit der Unfähigkeit zu trauern, Auslöser für dessen Introjektion und damit für die Depressionsentstehung. Die körperlichen Beschwerden kommen den Autoren zufolge durch den Introjektionsmechanismus der Einverleibung (Inkorporation) zustande; das Introjekt wird auf diese Weise im eigenen Körper angeklagt. Bei Menschen bis zum 75. oder 80. Lebensjahr (drittes Lebensalter) liegen zahlreiche psychoanalytische Behandlungserfahrungen vor. Depressionen haben in diesem Alter, insbesondere, wenn sie durch aktuelle Lebenskrisen ausgelöst wurden, eine positive Behandlungsprognose. Bei den über 80jährigen (viertes Lebensalter) stehen zunehmend die körperlichen Alterungsprozesse im Vordergrund. Hierzu sind bisher nur psychoanalytisch orientierte klinische Therapieerfahrungen publiziert worden, da oft besondere Settingbedingungen notwendig sind, so daß weiterer Forschungsbedarf besteht.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2021, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.