Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To access PEP-Web support…

PEP-Web Tip of the Day

If you click on the banner at the top of the website, you will be brought to the page for PEP-Web support.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Hanke, A. (2006). Ogden, Thomas H.: Gespräche im Zwischenreich des Träumens - Der analytische Dritte in Träumen, Dichtung und analytischer Literatur. Gießen (Psychosozial Verlag) 2004. 217 Seiten, € 217.. Psyche – Z Psychoanal., 60(3):282-286.

(2006). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 60(3):282-286

Ogden, Thomas H.: Gespräche im Zwischenreich des Träumens - Der analytische Dritte in Träumen, Dichtung und analytischer Literatur. Gießen (Psychosozial Verlag) 2004. 217 Seiten, € 217.

Review by:
Angela Hanke

Im letzten Kapitel seines vorigen Buches Analytische Träumerei und Deutung (Wien 2001) hatte Ogden sich mit drei Gedichten von Robert Frost befaßt. Er habe, schrieb er dort einleitend, dieses Kapitel »einzig aus dem Vergnügen heraus verfaßt, das mir das Lesen von Poesie und das Schreiben über sie bereiten, und in diesem Sinne lege ich es dem Leser vor.«

Dieser Satz schien so etwas wie Freizeitvergnügen zu versprechen, Belohnung nach getaner Arbeit. Doch bald stellte sich heraus: weit gefehlt. In Kleinstarbeit nimmt Ogden Gedichte auseinander, untersucht Sätze, Worte, Vokalfolgen mit Geduld und Akribie. Nicht immer gelingt es, die Bereitschaft aufrechtzuerhalten, ihm dabei bis in alle Einzelheiten zu lauschen, so, wenn es scheint, als ob durch diese Art der Interpretation gerade das, was sie zu erfassen sucht, verlorenzugehen droht. Doch wenn es Ogden gelingt, in die Zeilen einzudringen und das in ihnen subtil Mitschwingende hervorzuholen, ist dies ein spannender Genuß. Dann entbindet sich aus zunächst sperrigen Zeilen oder einer nur latenten Anmutung eine manifeste Stimmung, eine Erzählung, ein »nächster Sinn«. Dann geschieht, was Ogden wohl zutiefst am Herzen liegt: die Herausbildung von Lebendigkeit.

Die acht Kapitel des vorliegenden Buches lassen sich in drei Teile oder besser Zyklen gliedern, ohne daß Ogden dies explizitbenennt. Im ersten Teil legt er sein Konzept über das Zwischenreich des Träumens noch einmal dar.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.