Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To access the PEP-Web Facebook page…

PEP-Web Tip of the Day

PEP-Web has a Facebook page! You can access it by clicking here.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

May, U. (2006). Pohlen, Manfred: Freuds Analyse. Die Sitzungsprotokolle Ernst Blums. Reinbek b. Hamburg (Rowohlt) 2006. 400 Seiten, € 22,90.. Psyche – Z Psychoanal., 60(9-10):1067-1070.

(2006). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 60(9-10):1067-1070

Pohlen, Manfred: Freuds Analyse. Die Sitzungsprotokolle Ernst Blums. Reinbek b. Hamburg (Rowohlt) 2006. 400 Seiten, € 22,90.

Review by:
Ulrike May

Unter den vielen Büchern, die pünktlich zu Freuds 150. Geburtstag erschienen, wurde dieses vom Verlag besonders angepriesen: ein »einzigartiges Dokument«, »spektakulär«, »sensationell«.

All das stimmt nur halb. Bereits der Titel verspricht zu viel. Eigentlich müßte er »Blums Analyse« lauten und nicht »Freuds«, denn das Buch enthält Notizen, die sich Ernst Blum (1892-1981), ein Schweizer Psychoanalytiker, nach den Analysestunden bei Freud machte. Noch passender wäre es gewesen, wenn Blum als Autor erscheinen würde, oder zumindest als Ko-Autor, denn seine Texte bilden das Kernstück des Buchs. Es handelt sich auch nicht um »Sitzungsprotokolle« im engeren Sinn, sondern: Blum schrieb auf, was er von den Stunden in Erinnerung hatte, mal mehr, mal weniger, und von einigen Stunden gar nichts. Ähnliche Notizen haben wir z. B. von Hilda Doolittle, Joseph Wortis oder John Dorsey, mit dem kleinen Unterschied, daß Blum nach fast jeder Stunde etwas festhielt. daß die Notate »mit Zustimmung Freuds« erfolgten (S. 14), suggeriert ebenfalls mehr, als wahrscheinlich war. Freud »billigte«, wie Blum berichtet, daß sich sein Analysand nach den Stunden Notizen machte (S. 271). Nichts deutet jedoch darauf hin, daß er sie gesehen oder gar »genehmigt« hätte, was man doch von einem Protokoll erwarten würde.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.