Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To review the glossary of psychoanalytic concepts…

PEP-Web Tip of the Day

Prior to searching for a specific psychoanalytic concept, you may first want to review PEP Consolidated Psychoanalytic Glossary edited by Levinson. You can access it directly by clicking here.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Bolterauer, J. (2006). »Die Macht der Musik«. Psychoanalytische Überlegungen zur Wirkungsweise von Musik und ihren Wurzeln in der frühkindlichen Entwicklung. Psyche – Z Psychoanal., 60(12):1173-1204.

(2006). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 60(12):1173-1204

»Die Macht der Musik«. Psychoanalytische Überlegungen zur Wirkungsweise von Musik und ihren Wurzeln in der frühkindlichen Entwicklung

Johanna Bolterauer,

Zunächst geht die Autorin der Wirkungsweise von Musik im Zusammenhang mit Gefühlen nach, insbesondere der Frage, worin dieser Zusammenhang besteht bzw. welche innerpsychische Veränderungen bei der Musikwahrnehmung/-produktion vor sich gehen. Aus diesen Überlegungen heraus beschreibt die Autorin verschiedene Formen des Musikhörens. Danach widmet sie sich der Bedeutung der Musik in der kindlichen Entwicklung: im Zentrum steht der kommunikative Aspekt von Musik, der sich in frühen Hörerfahrungen im Austausch mit der Mutter wiederfindet. Besondere Aufmerksamkeit gilt dem Übergangsobjekt als wesentliche Voraussetzung auch musikalischer Kreativität. Abschließend wendet sich die Autorin Fragen der musikalischen Begabung zu.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.