Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To access the PEP-Web Facebook page…

PEP-Web Tip of the Day

PEP-Web has a Facebook page! You can access it by clicking here.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Zagermann, P. (2011). Israel, Agathe (Hg.): Der Säugling und seine Eltern. Die psychoanalytische Behandlung frühester Entwicklungsstörungen. Frankfurt/M. (Brandes & Apsel) 2007. 235 Seiten, € 29,00.. Psyche – Z Psychoanal., 65(9-10):1029-1033.

(2011). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 65(9-10):1029-1033

Israel, Agathe (Hg.): Der Säugling und seine Eltern. Die psychoanalytische Behandlung frühester Entwicklungsstörungen. Frankfurt/M. (Brandes & Apsel) 2007. 235 Seiten, € 29,00.

Review by:
Peter Zagermann

Der vorliegende Band ist zusammen mit dem von Manfred Cierpka und Eberhard Windaus gleichfalls 2007 herausgegebenen Leitlinien- und Manualband zur psychoanalytischen Säuglings-Kleinkind-Eltern-Psychotherapie, an dem Agathe Israel und einige ihrer Autoren ebenfalls mitgearbeitet haben, als die Basisliteratur für dieses neue Fachgebiet im deutschen Sprachbereich anzusehen. Wie die Herausgeberin hervorhebt, sind die psychoanalytische Fötus-Eltern-Psychotherapie und die psychoanalytische Säuglings-Kleinkind-Eltern-Psychotherapie (SKEPT) die jüngsten Spezialisationsentwicklungen auf dem Gebiet der Psychotherapie. Während die Fötus-Eltern-Psychotherapie ein bisher eher marginaler Bereich ist, der sich mit den Konflikten der Eltern mit dem noch ungeborenen Kind beschäftigt, ist die Säuglings-Kleinkind-Eltern-Psychotherapie dabei, sich als eigenständiges Fachfeld innerhalb der analytischen Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie zu etablieren. Dies spiegelt sich einerseits in der Einführung der Abrechenbarkeit der SKEPT im Rahmen der gesetzlichen Krankenversicherung, andererseits in der damit gegebenen Verpflichtung, die Ausbildung in der analytischen Säuglings-Kleinkind-Eltern-Psychotherapie innerhalb der AKJP-Ausbildungen zu formalisieren.

Gegenstand der SKEPT sind Regulationsstörungen, psychische und psychosomatische Störungen im Säuglings- und frühen Kleinkindalter, also bis etwa zweieinhalb Jahre.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2021, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.