Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To use Evernote for note taking…

PEP-Web Tip of the Day

Evernote is a general note taking application that integrates with your browser. You can use it to save entire articles, bookmark articles, take notes, and more. It comes in both a free version which has limited synchronization capabilities, and also a subscription version, which raises that limit. You can download Evernote for your computer here. It can be used online, and there’s an app for it as well.

Some of the things you can do with Evernote:

  • Save search-result lists
  • Save complete articles
  • Save bookmarks to articles

 

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Buchholz, M.B. (2011). Kahl-Popp, Jutta: Lernen und Lehren psychotherapeutischer Kompetenz am Beispiel der psychoanalytischen Ausbildung. Würzburg (Ergon-Verlag) 2007. 264 Seiten, € 32,00.. Psyche – Z Psychoanal., 65(12):1239-1242.

(2011). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 65(12):1239-1242

Kahl-Popp, Jutta: Lernen und Lehren psychotherapeutischer Kompetenz am Beispiel der psychoanalytischen Ausbildung. Würzburg (Ergon-Verlag) 2007. 264 Seiten, € 32,00.

Review by:
Michael B. Buchholz

Wie Psychoanalyse gelehrt und gelernt werden kann, ist ein empfindliches Thema; schon bei Ferenczi, Rank, Bernfeld finden sich viele kritische Töne. Der Chor der Kritiker war nie verstummt. Neuerdings hat Kernberg auf die intellektuellen Defizite der Weiterbildung hingewiesen, auf die Abschottung gegenüber Innovation, gegen wissenschaftliche Nachbarn, gegen Methodenreflexion und Forschung. Mary Target hatte den psychoanalytischen Instituten eine »Familientherapie« verordnen wollen als Antidot gegen zu viel Klüngel und undurchsichtige Machtstrukturen. Vor allem hatte sie gefordert, dass Theorie gelehrt werden muss, während man Erfahrung nur machen kann - und dann moniert, dass viele Lehrende die Theorie nicht lehren, sondern auf Fallbeispiele verweisen. Die aber sind immer theoriekonform formuliert, und so hat der Fall keine Chance gegen die Theorie. Der Fall kann uns nicht mehr überraschen.

Worin eigentlich besteht psychoanalytische Kompetenz? Das Problem wird durchaus als aktuell erkannt; das Büchlein von Herbert Will über Psychoanalytische Kompetenzen (2006) ist zu Recht weit verbreitet. Ein Schwerpunkt von Jutta Kahl-Popp ist zunächst die Kritik des psychoanalytischen Ausbildungssystems. Was sie zusammenträgt, gewinnt in dieser Zusammenballung kritische Masse. Und es erschüttert.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2021, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.