Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To quickly return from a journal’s Table of Contents to the Table of Volumes…

PEP-Web Tip of the Day

You can return with one click from a journal’s Table of Contents (TOC) to the Table of Volumes simply by clicking on “Volume n” at the top of the TOC (where n is the volume number).

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Plenker, F.P. (2012). Paula Heimann und die Neubestimmung der Gegenübertragung als Quelle von Verständnis. Psyche – Z Psychoanal., 66(3):247-267.

(2012). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 66(3):247-267

Paula Heimann und die Neubestimmung der Gegenübertragung als Quelle von Verständnis

Franz Peter Plenker

Ausgehend von einem Brief, den Paula Heimann im Februar 1933 kurz vor ihrer Emigration von Berlin nach London an ihren in Wien weilenden Lehranalytiker Theodor Reik schrieb, vertritt der Autor die These, dass Heimann viele Jahre später mit ihrer innovativen Arbeit zur Gegenübertragung wieder an ihre Berliner Zeit mit Reik und an dessen Interesse für die tieferen Ebenen der Kommunikation zwischen Analytiker und Analysand anschloss. Indem sie eine tragfähige innere Verbindung zu ihm hatte bewahren können, nahm sie nach Jahren absoluter Gefolgschaft zu Melanie Klein beginnend mit dieser Arbeit einen zunehmend unabhängigen eigenen Standpunkt ein.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.