Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To review the glossary of psychoanalytic concepts…

PEP-Web Tip of the Day

Prior to searching for a specific psychoanalytic concept, you may first want to review PEP Consolidated Psychoanalytic Glossary edited by Levinson. You can access it directly by clicking here.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Mertens, W. (2015). Hopf, Hans: Die Psychoanalyse des Jungen. Stuttgart (Klett-Cotta) 2014. 408 Seiten, € 44, 95.. Psyche – Z Psychoanal., 69(5):464-466.

(2015). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 69(5):464-466

Buchbesprechungen

Hopf, Hans: Die Psychoanalyse des Jungen. Stuttgart (Klett-Cotta) 2014. 408 Seiten, € 44, 95.

Review by:
Wolfgang Mertens

Hans Hopf, als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut in freier Praxis und viele Jahre als Therapeutischer Leiter im Therapiezentrum »Osterhof« bei Baiersbronn, einem heiltherapeutischen Kinderheim im Schwarzwald, tätig, hat ein Buch geschrieben, in dem man als Leser auf nahezu jeder Seite seine langjährige Erfahrung mit traumatisierten Kindern zu spüren bekommt. Ihm ist aufgrund der vielen kurzen und längeren Fallbeispiele (insgesamt über 50) und der gleichzeitigen theoretischen Durchdringung wichtiger entwicklungspsychologischer Stationen im Leben eines Jungen in der gegenwärtigen Gesellschaft eine gelungene Mischung von Anschaulichkeit und differenzierter Theorie geglückt, die nur in wenigen psychoanalytischen Büchern in dieser Form anzutreffen ist.

»Psychoanalyse des Jungen«: Immer wieder sind in den vergangenen Jahren Veröffentlichungen über den Jungen, über die Vater-Sohn-Beziehung, über die Triangulierung erschienen. Es gab auch einen wirklicher Nachholbedarf, nachdem in den Jahrzehnten zuvor die Psychoanalyse des Mädchens und der Frau ungleich mehr Beachtung gefunden hatte. Dabei sind die strukturellen Missstände mittlerweile durchaus ein Thema in der Öffentlichkeit: Männer verschwinden zunehmend mehr aus Berufen, in denen sie eine wichtige Erziehungs- und Vorbildfunktion für heranwachsende Jungen einnehmen könnten.

[This is a summary or excerpt from the full text of the article. PEP-Web provides full-text search of the complete articles for current and archive content, but only the abstracts are displayed for current content, due to contractual obligations with the journal publishers. For details on how to read the full text of 2014 and more current articles see the publishers official website here.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.