Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To keep track of most popular articles…

PEP-Web Tip of the Day

You can always keep track of the Most Popular Journal Articles on PEP Web by checking the PEP tab found on the homepage.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Rolnik, E.J. (2015). Vor Babel: Freud lesen, Freud ĂĽbersetzenl. Psyche – Z Psychoanal., 69(6):527-550.

(2015). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 69(6):527-550

Vor Babel: Freud lesen, Freud übersetzenl

Eran J. Rolnik

Der vorliegende Beitrag enthält Überlegungen zur Lektüre, zur Lehre und zur Übersetzung des Freudschen Werks; ferner zum Übersetzen ganz allgemein und zu einer möglichen Verwandtschaft zwischen Übersetzung und analytischem Prozess. Die Jahre, die der Autor damit verbracht hat, Freuds Werk zu übersetzen und seine Schriften auf Hebräisch herauszubringen, haben einen tiefen und unverkennbaren Eindruck in seinem persönlichen psychoanalytischen Palimpsest hinterlassen. Diese Erfahrung hat nicht nur seine Einstellung gegenüber Freud selbst sehr stark geprägt, sondern auch die Art und Weise, wie er seinen Patienten zuhört und wie er über Psychoanalyse denkt und schreibt.

[This is a summary or excerpt from the full text of the article. PEP-Web provides full-text search of the complete articles for current and archive content, but only the abstracts are displayed for current content, due to contractual obligations with the journal publishers. For details on how to read the full text of 2014 and more current articles see the publishers official website here.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.