Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To keep track of most popular articles…

PEP-Web Tip of the Day

You can always keep track of the Most Popular Journal Articles on PEP Web by checking the PEP tab found on the homepage.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Schröter, M. (2015). Replik auf die »Anmerkungen« von Hermann Schultz. Psyche – Z Psychoanal., 69(12):1195-1196.

(2015). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 69(12):1195-1196

Replik auf die »Anmerkungen« von Hermann Schultz

Michael Schröter

Zu der vorstehenden Kritik an meinem Aufsatz über Freud-Editionen möchte ich Folgendes bemerken:

Zum ersten Punkt: Ja, ich hätte die partielle Wiedergabe des editorischen Apparats der Standard Edition zu den Studien über Hysterie im Nachtragsband von Freuds Gesammelten Werken anführen und auch erwähnen können, dass die Taschenbuchausgabe einige ausgewählte Anmerkungen Stracheys übernimmt. An meinem Hauptargument, dass in den GW die Beiträge von Breuer und Freud zu den Studien geschichtswidrig auseinandergerissen sind und dass versäumt wurde, eine Ausgabe des integralen Buches auf dem editorischen Niveau von Standard Edition und Studienausgabe vorzulegen, ändert sich dadurch nichts.

Der Vorwurf, dass ich die Arbeiten von Stavros Mentzos und Ilse Grubrich-Simitis über die Studien nicht genannt habe, trifft mich nicht. Diese Art von Kommentaren zu Freud-Texten, deren Reihe sich verlängern ließe, habe ich in meiner Skizze, in der es um die Präsentation der Texte ging, prinzipiell außer Acht gelassen. - Die Überlegungen von Grubrich-Simitis zu einer künftigen Freud-Edition enthalten für meine Zwecke jenseits dessen, was ich zitiert habe, nichts Einschlägiges. Schultz bleibt denn auch jeden Nachweis schuldig, an welchen Stellen mein Beitrag, der einen anderen Fokus hat, von ihnen noch hätte profitieren können.

[This is a summary or excerpt from the full text of the article. PEP-Web provides full-text search of the complete articles for current and archive content, but only the abstracts are displayed for current content, due to contractual obligations with the journal publishers. For details on how to read the full text of 2014 and more current articles see the publishers official website here.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.