Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To refine search by publication year…

PEP-Web Tip of the Day

Having problems finding an article? Writing the year of its publication in Search for Words or Phrases in Context will help narrow your search.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Jones, E. (1912). III. Zwei interessante Fälle von Versprechen. Zentralblatt für Psychoanalyse, 2(1):33-34.

(1912). Zentralblatt für Psychoanalyse, 2(1):33-34

III. Zwei interessante Fälle von Versprechen

Ernest Jones

Eines Abends gingen Dr. Frink und ich spazieren und besprachen einige Angelegenheiten der Newyorker Psychoanalytischen Gesellschaft. Wir begegneten einem Kollegen, Herrn Dr. R., den ich seit Jahren nicht gesehen hatte und von dessen Privatleben ich nichts wusste. — Wir freuten uns sehr, uns wieder zu treffen und gingen auf meine Aufforderung in ein Kaffeehaus, wo wir uns zwei Stunden lang angeregt unterhielten. Er schien von mir Näheres zu wissen, denn nach der gewöhnlichen Begrüssung erkundigte er sich nach meinem kleinen Kinde und erklärte mir, dass er von Zeit zu Zeit über mich von einem gemeinsamen Freunde höre und sich für meine Tätigkeit interessiere, nachdem er darüber in den medizinischen Zeitschriften gelesen hatte. — Auf meine Frage, ob er verheiratet sei, gab er eine verneinende Auskunft und fügte hinzu: „Wozu soll ein Mensch wie ich heiraten?”

Beim Verlassen des Kaffeehauses wandte er sich plötzlich an mich: „Ich möchte wissen, was Sie in folgendem Falle tun würden: Ich kenne eine Krankenpflegerin, die als Mitschuldige in einen Ehescheidungsprozess verwickelt war. Die Ehefrau klagte ihren Mann auf Scheidung und bezeichnete die Pflegerin als Mitschuldige und er bekam die Scheidung.” — Ich unterbrach ihn: „Sie wollen sagen, sie bekam die Scheidung.” — Er verbesserte sofort: „Natürlich, sie bekam die Scheidung” und erzählte weiter, dass die Pflegerin sich derart über den Prozess und Skandal aufgeregt habe, dass sie zu trinken begann, schwer nervös wurde usw.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.