Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To share an article on social media…

PEP-Web Tip of the Day

If you find an article or content on PEP-Web interesting, you can share it with others using the Social Media Button at the bottom of every page.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Meng, H. (1928). ZIEHEN, Theodor, Die Geisteskrankheiten einschließlich des Schwachsinns und die psychopathischen Konstitutionen im Kindesalter. Preis brosch. M. 26.—, geb. M. 28.—. Verlag von Julius Püttmann, Stuttgart. 554 Seiten.. Zeitschrift für psychoanalytische Pädagogik, 2(8-9):300.

(1928). Zeitschrift für psychoanalytische Pädagogik, 2(8-9):300

ZIEHEN, Theodor, Die Geisteskrankheiten einschließlich des Schwachsinns und die psychopathischen Konstitutionen im Kindesalter. Preis brosch. M. 26.—, geb. M. 28.—. Verlag von Julius Püttmann, Stuttgart. 554 Seiten.

Review by:
Heinrich Meng

Ziehen, bekannt durch seine ärztlichen und philosophischen Arbeiten, stellt hier für Ärzte und Nichtärzte die Geisteskrankheiten des Kindes dar. Wie in allen seinen Veröffentlichungen, ruht auch diese auf der Psychiatrie, die von Freud und seiner Schule keine Notiz nimmt. Hiervon abgesehen, ist Ziehens Buch ein interessanter Führer durch das Schulwissen anatomischer, physiologischer, psychologischer, psychiatrischer Forschungsergebnisse und Literatur mit Verwertung zahlreicher recht instruktiver Krankengeschichten aus der Lebensarbeit Ziehens. Bei der Sicherheit, mit der Ziehen auf dem Fundament der Wissenschaft vor Freud aufbaut, könnte man wirklich im Ansehen der letzten 40 Jahre, in der doch die Tiefenpsychologie die Geister aller Fakultäten bewegte, Salomos Wort als Motto nehmen: Nihil novi sub sole: es geschah nichts Neues unter der Sonne.

Heinrich

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.