Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To bookmark an article…

PEP-Web Tip of the Day

Want to save an article in your browser’s Bookmarks for quick access? Press Ctrl + D and a dialogue box will open asking how you want to save it.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Meng, H. (1928). SCHNEIDER, Kurt, Studien über Persönlichkeit und Schicksal eingeschriebener Prostituierter. Mit Anhang: Die späteren Schicksale, von L. von der Heyden. 281 S. Julius Springer, Berlin.. Zeitschrift für psychoanalytische Pädagogik, 2(8-9):300.

(1928). Zeitschrift für psychoanalytische Pädagogik, 2(8-9):300

SCHNEIDER, Kurt, Studien über Persönlichkeit und Schicksal eingeschriebener Prostituierter. Mit Anhang: Die späteren Schicksale, von L. von der Heyden. 281 S. Julius Springer, Berlin.

Review by:
Heinrich Meng

Das Werk Kurt Schneiders (und Luise von der Heydens) bringt in der Hauptsache die Darstellung von Lebensläufen mit nachträglichen Feststellungen über das Ergehen zahlreicher Prostituierter während der letzten elf Jahre, die zwischen dem Erscheinen der ersten und zweiten Auflage des Buches verflossen sind. In einer Zusammenfassung der Ergebnisse über Persönlichkeit und Schicksal heißt es u. a.: „Die günstigsten Schicksale haben die Mädchen, die weder durch Intelligenzdefekte noch durch abnorme Charakterzüge auffallen, und die leicht beschränkten, bei denen der Schwachsinn nicht erheblich und nicht durch schwierige Charakterveranlagung kompliziert ist. In diesen Fällen liegt die Gefahr des Herunterkommens mehr in gewissen äußeren Momenten, in wirtschaftlicher Not, im Alkoholismus, in perverser Triebrichtung.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.