Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To download the bibliographic list of all PEP-Web content…

PEP-Web Tip of the Day

Did you know that you can download a bibliography of all content available on PEP Web to import to Endnote, Refer, or other bibliography manager? Just click on the link found at the bottom of the webpage. You can import into any UTF-8 (Unicode) compatible software which can import data in “Refer” format. You can get a free trial of one such program, Endnote, by clicking here.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Kündig, W. (1929). Zum Geschwisterhaß. Zeitschrift für psychoanalytische Pädagogik, 3(8-9):294-296.
  

(1929). Zeitschrift für psychoanalytische Pädagogik, 3(8-9):294-296

BEOBACHTUNGEN AN KINDERN

Zum Geschwisterhaß

Willy Kündig

Die kleine Erna, lange Zeit eine der besten Schülerinnen, zeigt plötzlich eine auffallende Abnahme des Fleißes. Die Diagnose eines meiner Kollegen lautet auf „komplette Faulheit”. Doch erscheint diese Faulheit eines Tages in ganz anderem Lichte:

Eines Morgens tritt die Schülerin zu mir und bittet mich um eine neue Geographiekarte (hektographierte Umrißzeichnung, die die Schüler zu bearbeiten haben), da sie die ihrige mit Tusche beschmiert habe. Ich antworte ihr, daß ich in der Schule keine solchen Karten mehr zur Verfügung hätte, wohl aber bei mir zu Hause in meinem Arbeitszimmer, wo sie nach Schulschluß das Verlangte in Empfang nehmen könne.

Nach Schluß des Unterrichtes erscheint nun nicht die fragliche Schülerin, sondern eine ihrer Klassengenossinnen, welche mich nun im Auftrage der ersteren um eine Karte für diese bittet. Auf meine Frage, ob denn Erna nicht Gelegenheit hätte, selbst zu mir zu kommen, da ihr Schulweg doch an meiner Behausung vorbeiführt, vernehme ich, daß Erna seit zirka einer Woche nicht mehr in ihrem Elternhause wohne, sondern bei Verwandten in einem benachbarten Orte.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.