Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To review the bibliography…

PEP-Web Tip of the Day

It is always useful to review an article’s bibliography and references to get a deeper understanding of the psychoanalytic concepts and theoretical framework in it.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

K., M. (1936). Mary Chadwick: Woman's Periodicity. Noel Douglas, London 1933.. Zeitschrift für psychoanalytische Pädagogik, 10(2):134-135.

(1936). Zeitschrift für psychoanalytische Pädagogik, 10(2):134-135

Bücher

Mary Chadwick: Woman's Periodicity. Noel Douglas, London 1933.

Review by:
M. K.

Die Verfasserin führt uns zuerst in älteste Zeiten und zeigt uns dort die Rolle auf, die die Menstruation für Mann und Frau, für engere und weitere Familie, für die kleineren, aber ebenso auch für die großen Gemeinschaften spielt. Die Menstruation ist von den Männern durchwegs als eine gefährliche Angelegenheit angesehen worden, auf die sie mit Angst, Scheu und Abscheu reagierten. Der Glaube herrschte, daß Kontakt mit der Menstruierenden unheilvoll sei, und dementsprechend entstanden strenge Vorschriften, um die „Unreine” von der Gemeinschaft für die Dauer einiger Tage fernzuhalten. Die Form der Ausschließung variierte je nach der Verschiedenheit der Stämme. Diese Verbannungen der Menstruierenden sind kurzdauernde Wiederholungen der gewöhnlich mehrere Monate bis Jahre dauernden Ausschließungen des heranreifenden Mädchens aus den Gemeinschaften im Zuge der Pubertätsriten, wie wir sie auch heute noch bei den „Primitiven” finden. Sehr anschaulich legt Chadwick dar, wie diese Angst der Primitiven vor der „Blutenden eigentlich eine Angst vor der Rache gewisser Dämonen sei, die letztlich als Kastrationsangst bewertet werden müsse. Außerdem zeigt sie auch, wie aus den gleichen Wurzeln in späteren Zeiten andere Massenerscheinungen entstehen, wie etwa die Angst vor den Hexen, die sogar zu deren Verbrennungen geführt hat.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.