Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To use Pocket to save bookmarks to PEP-Web articles…

PEP-Web Tip of the Day

Pocket (formerly “Read-it-later”) is an excellent third-party plugin to browsers for saving bookmarks to PEP-Web pages, and categorizing them with tags.

To save a bookmark to a PEP-Web Article:

  • Use the plugin to “Save to Pocket”
  • The article referential information is stored in Pocket, but not the content. Basically, it is a Bookmark only system.
  • You can add tags to categorize the bookmark to the article or book section.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Schjelderup, K. (1931). Träume und Halluzinationen der Asketen. Almanach der Psychoanalyse, 6:176-190.

(1931). Almanach der Psychoanalyse, 6:176-190

Träume und Halluzinationen der Asketen

Kristian Schjelderup

Aus dem im Verlag Walter de Gruyter & Co., Berlin, erschienenen Buche „Die Askese“ von Kristian Schjelderup, das die Askese und die damit zusammenhängenden religions-psychologischen Probleme auf psychoanalytischer Grundlage behandelt, geben wir (mit Genehmigung des Verlags und des Verfassers) mit einigen Kürzungen einen Abschnitt des Kapitels über die „Wirkungen der Askese“ wieder. Dr. Schjelderup ist Dozent der Theologie an der Universität Oslo; seine Untersuchung stützt sich nicht allein auf die asketische Literatur, sondern auch auf persönliche Beobachtungen in katholischen Klöstern Mitteleuropas, in Brahmanen- und Buddhistenklöstern in Indien, China, Japan usw. und auch auf die von ihm vorgenommene Analyse eines Einsiedlermönches aus dem Orden der Augustiner. Die (protestantischen) kirchlichen Vorgesetzten Schjelderups in Norwegen haben ihm wegen seiner Beschäftigung mit der Psychoanalyse die Ausübung des Seelsorgerberufes untersagt. (Man vgl. auch das Referat „Askese und Sadomasochismus“ in „Die psychoanalytische Bewegung“, I. Jg. 1929, S. 193 ff.)

Im Leben der meisten Asketen scheinen Träume und Visionen einen breiten Raum einzunehmen. Man erzählt von visionären Erlebnissen fast sämtlicher großen heiligen Asketen der altchristlichen Kirche; ebenso von zahlreichen anderen zu den verschiedensten Zeiten innerhalb des Christentums wie auch in anderen Religionen.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.