Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To quickly go to the Table of Volumes from any article…

PEP-Web Tip of the Day

To quickly go to the Table of Volumes from any article, click on the banner for the journal at the top of the article.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Freud, S. (1917). XXIV. VORLESUNG: DIE GEMEINE NERVOSITÄT. GESAMMELTE WERKE: XI, 392-406.

Freud, S. (1917). [GWK392a1]XXIV. VORLESUNG: DIE GEMEINE NERVOSITÄT. GESAMMELTE WERKE: XI, 392-406

[GWK392a1]XXIV. VORLESUNG: DIE GEMEINE NERVOSITÄT Book Information Previous Up Next

Sigm. Freud

[GWK392a2]Meine Damen und Herren! Nachdem wir in den letzten Besprechungen ein so schweres Stück Arbeit hinter uns gebracht haben, verlasse ich für eine Weile den Gegenstand und wende mich zu Ihnen.

[GWK392a3]Ich weiß nämlich, daß Sie unzufrieden sind. Sie haben sich eine “Einführung in die Psychoanalyse” anders vorgestellt. Sie haben lebensvolle Beispiele zu hören erwartet, nicht Theorie. Sie sagen mir, das eine Mal, da ich Ihnen die Parallele vortrug “Zu ebener Erde und im ersten Stock”, da haben Sie etwas von der Verursachung der Neurosen begriffen, nur hätten es wirkliche Beobachtungen sein sollen und nicht konstruierte Geschichten. Oder als ich Ihnen zu Beginn zwei — hoffentlich nicht auch erfundene — Symptome erzählte, deren Auflösung und Beziehung zum Leben der Kranken entwickelte, da leuchtete Ihnen der “Sinn” der Symptome ein; Sie hofften, ich würde in dieser Art fortsetzen.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.