Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To see papers related to the one you are viewing…

PEP-Web Tip of the Day

When there are articles or videos related to the one you are viewing, you will see a related papers icon next to the title, like this: RelatedPapers32Final3For example:

2015-11-06_09h28_31

Click on it and you will see a bibliographic list of papers that are related (including the current one). Related papers may be papers which are commentaries, responses to commentaries, erratum, and videos discussing the paper. Since they are not part of the original source material, they are added by PEP editorial staff, and may not be marked as such in every possible case.

 

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Freud, S. (1892). BRIEF AN JOSEF BREUER. GESAMMELTE WERKE: XVII, 5-6.

Freud, S. (1892). [GWQ5a1]BRIEF AN JOSEF BREUER. GESAMMELTE WERKE: XVII, 5-6

BEITRGE ZU DEN STUDIEN BER HYSTERIE

[GWQ5a1]BRIEF AN JOSEF BREUER Book Information Previous Up Next Language Translation

Sigm. Freud

[GWQ5a2]Brief an Josef Breuer, vom 29.6.1892 datiert. Die in eckigen Klammern eingefassten Sätze und Worte sind im Manuskript durchgestrichen.

[GWQ5a3]29.6.92.

[GWQ5a4]Verehrtester

[GWQ5a5]Die Befriedigung, mit welcher ich Ihnen arglos meine paar Seiten überreichte, ist dem Unbehagen gewichen, welches sich an beständige Denkschmerzen zu knüpfen pflegt. Ich quäle mich mit dem Problem, wie man etwas so Körperhaftes wie unsere Hysterielehre flächenhaft darstellen kann. Die Hauptfrage ist wohl die, stellen wir es historisch dar, fangen mit allen oder den zwei besten Krankengeschichten an, oder vielmehr dogmatisch mit unseren zur Erklärung erfundenen Theorien. Ich neige mich der letzteren Entscheidung zu und würde so gliedern:

[GWQ5a6]

[GWQ5a7]1.) Unsere Theorien:

[GWQ5a8]

a)   [GWQ5a9]Der Satz von der Konstanz der Erregungssumme.

b)   [GWQ5a10]Die Theorie der Erinnerung.

c)   [GWQ5a11]Der Satz, dass der Inhalt verschiedener Bewusstseinszustände nicht miteinander assoziiert wird.

[GWQ5a12]2.) Die Entstehung der hysterischen Dauersymptome: Traum, Autohypnose, Affekt und Wirkung des absoluten Traumas. Die drei ersten Momente auf Disposition, das letzte auf Aetiologie bezüglich. Die Dauersymptome entsprächen normalem Mechanismus, sie sind [Reaktionsversuche, zum Teil auf abnormen Wegen, das Hysterische daran, dass sie bleiben. Der Grund für ihr Verbleiben liegt im Satz c).] Verschiebungen von Erregungs-[Nebenthema]summen z.T.auf abnorme Wege (innere Veränderung), welche nicht gelöst werden.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.