Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To share an article on social media…

PEP-Web Tip of the Day

If you find an article or content on PEP-Web interesting, you can share it with others using the Social Media Button at the bottom of every page.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

de Saussure, R. (1921). A. STOCKER, Privatdozent in Jassy: »Essai psychanalytique sur la cruche cassée, de Greuze«. 〈Encéphale 1921, p, 78.〉. Imago, 7(3):356.
    

(1921). Imago, 7(3):356

A. STOCKER, Privatdozent in Jassy: »Essai psychanalytique sur la cruche cassée, de Greuze«. 〈Encéphale 1921, p, 78.〉

Review by:
R. de Saussure

Nach einem Hinweis auf die Dienste, welche die Psychoanalyse der Kunst erweisen kann, bemerkt der Autor den Parallelismus, der auf dem Bilde von Greuze zwischen dem zerbrochenen Krug und dem Leib des jungen Mädchens, das ihn trägt, erscheint. Sie hält die Hände, indem sie zwischen den Fingern einen leeren Raum bildet, der an das Loch im Krug erinnert. Ist das ein purer Zufall? Stocker weist darauf hin, daß andere Autoren in der Traumdeutung den Krug als Frauenleib symbolisiert gefunden haben. Die Redaktion des Encephale hält sich für verpflichtet, diesem Artikel 〈p. 96〉 folgende Note folgen zu lassen: »Dieser Artikel zeigt, bis wohin man mit dem Freudismus gelangt, und es ist selbstverständlich, daß die Verantwortung für ihn nur seinem Autor zufällt und daß die Richtung des Encephale vor allem klinisch, anatomisch-pathologisch und biologisch bleibt«.

R. de Saussure.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2021, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.