Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To review The Language of Psycho-Analysis…

PEP-Web Tip of the Day

Prior to searching a specific psychoanalytic concept, you may first want to review The Language of Psycho-Analysis written by Laplanche & Pontalis. You can access it directly by clicking here.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Spiez, R. (1924). Zwei Kapitel über kulturelle Entwicklung. Imago, 10(2-3):328-339.

(1924). Imago, 10(2-3):328-339

Zwei Kapitel über kulturelle Entwicklung

R. Spiez

I

Die Dreizahl

Die weltumfassende Bedeutung der Dreizahl zu betonen ist überflüssig; sie ist auch dem Nicht-Psychoanalytiker bekannt, wenn er sich dessen auch selten bewußt wird. Darum möge ein fluchtiger Überblick der ins Auge springendsten Erscheinungen genügen.

Angefangen von dem Dummkopf, der „nicht bis drei zählen kann,“ den Primitiven, deren Zahlensystem nur bis drei geht, worauf das „Viel“ anfängt, bis zu den Religionen, die Dreigliederung aufweisen und Trinitäten verehren, gibt es wohl kaum ein Gebiet der menschlichen Geistestätigkeit, auf dem man nicht immer wieder auf die DREI stieße. Das Eigenartige ist dabei, daß diese Zahl so sehr bevorzugt wird, daß sie alle andern Zahlen ausnahmslos in den Schatten stellt; psychoanalytisch gesprochen möchte man sie geradezu für den größten Teil der Menschheit lustvoll betont nennen.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.