Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To open articles without exiting the current webpage…

PEP-Web Tip of the Day

To open articles without exiting your current search or webpage, press Ctrl + Left Mouse Button while hovering over the desired link. It will open in a new Tab in your internet browser.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Tausk, V. (1913). Sch. Grebelskaja: Psychologische Analyse eines Paranoiden.. Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 1(1):88.

(1913). Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 1(1):88

Sch. Grebelskaja: Psychologische Analyse eines Paranoiden.

Review by:
Viktor Tausk

Die Autorin bringt pine Krankengeschichte, deren Analyse sie um zwei Hauptmomente gruppiert: das ätiologische, das sie (wie Freud) im Durebbruch der Homosexualität sieht, und das mechanistische, in dem sie die Projektionsarbeit sowie die infantile Regression in jene Periode hervorhebt, in der das Kind aus dem Wortlaut der Dingbezeichnungen den Sinn und Zweck der Außenwelt zu erraten bestrebt ist Für die Analyse heider Momente erweist sich der Fall sehr fruchtbar uud es ist zu bestätigen, daß die Autorin sowohl das Material des Falles als auch die Analyse von vornherein so gerichtet hat, daß man die Auswahl der Mitteilungen als den Ausdruck beherrschter ökonomischer Vorsicht halten darf. Die Arbeit ist vorzüglich disponiert und der Mangel an Kühnheit kommt ihrer Verständlichkeit und Glaubwürdigkeit sehr zu statten. Im einzelnen möchte ich hervorheben, daß es der Deutung gelangen ist nachzuweisen, daß der Patient seine ambivalente Einstellung zum Vater durch Verteilung der gegensätzlichen Triebregungen auf verschiedene Personen zum Ausdruck bringt. Sehr einleuchtend ist die Deutung der Luftschiffphantasio als eines Wunsches, ein großes und potentes Genitale zn besitzen, resp. ein Mann zu sein und daß dieser Wunsch zugleich die pathogene psychische Konstellation insofern verrät, als der Patient passiv homosexuell ist und als disse Passivität durch Milieuhilfen den Zusammenbruch seiner Persönlichkeit herbeigeführt hat.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.