Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To turn on (or off) thumbnails in the list of videos….

PEP-Web Tip of the Day

To visualize a snapshot of a Video in PEP Web, simply turn on the Preview feature located above the results list of the Videos Section.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

W., M. (1913). 4. Ein Pechtag. Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 1(3):264-265.

(1913). Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 1(3):264-265

4. Ein Pechtag

M. W.

Ich habe eine Ansichtskarte von meinem Bruder aus L. erhalten. Die Karte aus der fill mich erlebnisreichen Stadt hat mich für eine Zeitlang der Realität entrissen und in die ehemalige Phantasiewelt versetzt. Ich wurde „zerstreut“.

Als ich in die Klinik kam, fühlte ich großen Hunger. „Merkwürdig,“ sagte ich zu einem Kollegen, „daß ich diese Tage eine so quälende Eßlust habe; es wird mir direkt schlecht, wenn ich nicht gleich was essen kann.“ Nach diesem Geständnisse setzte ich meine Arbeit, das Schreiben einer Krankengeschichte, fort.

Nicht wenig überrascht war ich, als ich die zwei von mir eben verfaßten Sätze las: „Pat. konnte keinen Atem holen, sie hatte immer essen.“ Letzteres Wort habe ich statt „eng“ gebraucht.

Die Verschreibung zeigt deutlich, daß ich, während ich die Krankengeschichte schrieb, immer noch an das stark gefühlsbetonte Essen dachte. Der Gedanke war mir aber nicht mehr bewußt. Die Klangähnlichkeit zwischen „eng“ und „essen“ begünstigte natürlich die Fehlleistung.

Als ich nachmittags wieder in die Klinik fuhr, dachte ich lebhaft daran, wie gern ich eine Reise nach der Stadt meiner Studienzeit, L. gemacht hätte. Bald mußte ich jedoch meine Träume unterbrechen: ich mußte aussteigen. Um eine Fehlleistung, wie die vom Morgen, zu verhüten, ging ich an einen Automaten, mir was Eßbares zu kaufen.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.