Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To refine your search with the author’s first initial…

PEP-Web Tip of the Day

If you get a large number of results after searching for an article by a specific author, you can refine your search by adding the author’s first initial. For example, try writing “Freud, S.” in the Author box of the Search Tool.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

(1913). Zur psychoanalytischen Bewegung. Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 1(6):602-604.

(1913). Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 1(6):602-604

Zur psychoanalytischen Bewegung

Unser geschätzter Mitarbeiter Prof. J. J. Putnam in Boston hat sich von seiner Klinik und Lehrtätigkeit zurückgezogen, aus welchem Anlaß die Neurologische Abteilung der Harvard Medical School in Boston einen mit dem wuhlgetroffenen Bild des Gelehrten geschinächten Sammelband herausgibt, der die verstreuten Abhandlungen desselben vereinigt. Der stattliche Band enthält auch eine Reihe von psychoanalytischen Aufsätzen, die den Lesern der Zeitschrift größtenteils bekannt sein dürften.

Das „British Medical Journal“ bringt in der Nummer vom 5. Juli 1913 außer dem au anderer Stelle (S. 585) angezeigten Artikel von Forsyth über Psychoanalyse noch einen redaktionellen Artikel über dasselbe Thema, der sich in teils anerkennender, teils kritischer Weise mit den Lehren Freuds auseinandersetzt.

Dr. T. Hatherley Pear (London) sprach in einem „Meeting of the Psychology Subsection of Physiology“ über „Current Theories of Dream Interpretation“, wobei er hauptsächlich die Freudsche Lehre darstellte. (Auszug bringt die „Times“ vom 17, September 1913.)

In der Zeitschrift „Grundfragen der Psychologie und Pädagogik“, III. Jahrgang, Nummer 10, schreibt Prof. Dr. Dürr über Gemütsbildung. Er schildert, wie die Haß- und Rachetriebe durch gewaltsame Unterdrückung zu verdrängten Komplexen führen.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.