Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To access PEP-Web support…

PEP-Web Tip of the Day

If you click on the banner at the top of the website, you will be brought to the page for PEP-Web support.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Reich, W. (1924). GASTON ROFFENSTEIN: Experimentelle Symbolträume. (Ztschr. f. d. ges. Psych. u. Neur., B. 87, 1923.). Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 10(3):327.
    

(1924). Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 10(3):327

GASTON ROFFENSTEIN: Experimentelle Symbolträume. (Ztschr. f. d. ges. Psych. u. Neur., B. 87, 1923.)

Review by:
W. Reich

In Fortsetzung der Schrötter sehen Versuche wird einer Versuchsperson aufgetragen, gewisse sexuelle Szenen verstellt zu träumen. Der Versuch gelingt, „die meisten Symbolisierungen (entsprechen) ganz dem Freud sehen Schema.“ Von der Bestätigung der bekannten Symbolbedeutungen abgesehen, strotzt der Aufsatz von Zweifeln, Warnungen vor Verallgemeinerung, geradezu phobisch anmutender Sicherung gegen die Möglichkeit, daß dieser gelungene Versuch für die Richtigkeit auch anderer Freudschen Grundthesen spräche, und erschöpft sich schließlich in methodologischen Bedenken. „ … Durch diese experimentelle Methode des Nachprüfens (ist) auch die psychoanalytische Methode als Verfahren wenigstens bis zu einem gewissen Grade und mit aller gebotenen Kritik sichergestellt, ihre Brauchbarkeit erwiesen.“

Dr. W. Reich (Wien).

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.