Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To sort articles by author…

PEP-Web Tip of the Day

While performing a search, you can sort the articles by Author in the Search section. This will rearrange the results of your search alphabetically according to the author’s surname. This feature is useful to quickly locate the work of a specific author.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Fenichel (1928). Schmitt, J. L.: Atem und Charakter. Domverlag M. Seitz, Augsburg 1926.. Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 14(2):266.

(1928). Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 14(2):266

Schmitt, J. L.: Atem und Charakter. Domverlag M. Seitz, Augsburg 1926.

Review by:
Fenichel

Es ist kein Zweifel, daß zwischen Seelenleben und Art, Rhythmus und Tiefe der Atemtätigkeit innige und komplizierte Beziehungen bestehen, deren „lustphysiologische“ Untersuchung leider noch vollkommen aussteht; es ist auch kein Zweifel, daß dadurch, daß der Atem die einzige vegetative Funktion ist, die im wesentlichen von quergestreifter Muskulatur geleistet wird, das bewußte Ich hier eine Stelle hat, an der es in das vegetative Leben des Organismus aktiv eingreifen kann. Wenn aber die Konstatierung dieser Tatbestände den Autor zu Konsequenzen führt, wie daß bei allen Menschen, die von „Güte, Hingabe, Opfersinn“ „weit, weit weggekommen sind“, „der erste Ursprung dieser Schwäche“ in ihrer „verminderten Atmung“ liegt (S. 8), oder daß die „Einseitigkeit und Abgetrenntheit aller scharfen Denker unserer Zeit, … kurz all ihre Hemmungen und Hälftigkeiten“ „aus der Zerrung ihres Atems“ „geboren sind“ (S. 16), und das Büchlein mit den in Sperrdruck gesetzten Imperativen endet: „Tief atmen! Frei atmen! Bewußt atmen!“, so kann solche Übertreibung dem Psychoanalytiker nur Gegenstand seiner wissenschaftlichen Forschung, nicht seiner objektiven Kritik sein.

Fenichel

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.