Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To go directly to an article using its bibliographical details…

PEP-Web Tip of the Day

If you know the bibliographic details of a journal article, use the Journal Section to find it quickly. First, find and click on the Journal where the article was published in the Journal tab on the home page. Then, click on the year of publication. Finally, look for the author’s name or the title of the article in the table of contents and click on it to see the article.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Hermann (1931). Hoesslin, J. K.: Die Abstufungen der Individualität. Beihefte zu den Annalen der Philosophie und philosophischer Kritik. H. 10. Felix Meiner, Leipzig, 1929.. Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 17(1):145.

(1931). Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 17(1):145

Hoesslin, J. K.: Die Abstufungen der Individualität. Beihefte zu den Annalen der Philosophie und philosophischer Kritik. H. 10. Felix Meiner, Leipzig, 1929.

Review by:
Hermann

Zweck des Buches ist, das Schöpferische im Menschen in Analogie mit dem Schöpferischen in der Natur zu erklären. Als Erklärungsgrundlage gilt der transzendentale Urgrund des Naturganzen, dessen Auszweigung im Menschen als Ich-Metaphysisches angenommen wird. Regressive Eröffnungen dieser Ich-Tiefe ergeben das Schöpferische. Inmitten dieser Abstraktionen kann der Leser Hinweise auf Freuds Psychologie finden, so in der Lehre von den „Wunscherfüllungsvorgaukelungen“ im Aufbau der peripheren Charaktere. Und auch außerhalb dieser Hinweise bemerken wir Psychoanalytisches, so in der Behauptung von der Übertragung von den Zielen auf die sie bedingenden Mittel, in der Rollenzuweisung für die Liebe, für den „ereinheitlichenden“ Prozeß. Natürlich könnte auch umgekehrt auf die Lehre vom Es diejenige vom Ich-Metaphysischen befruchtend wirken, wäre die letztere nicht durch und durch philosophische Abstraktion. Schön ist die Durchführung der Tendenz, alle seelische Umwandlung dem ganzen Ich und nicht einem Ich-Mosaik zuzuschreiben.

Hermann

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.