Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To print an article…

PEP-Web Tip of the Day

To print an article, click on the small Printer Icon located at the top right corner of the page, or by pressing Ctrl + P. Remember, PEP-Web content is copyright.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Grotjahn, M. (1936). HEYER, R.: Praktische Seelenheilkunde. Eine Einführung in die Psychotherapie für Ärzte und Studierende. Lehmann Verlag, 1935.. Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 22(2):275-276.
    

(1936). Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 22(2):275-276

REFERATE: Aus der psychiatrisch-neurologischen Literatur

HEYER, R.: Praktische Seelenheilkunde. Eine Einführung in die Psychotherapie für Ärzte und Studierende. Lehmann Verlag, 1935.

Review by:
M. Grotjahn

Im Bewußtsein weltanschaulicher Ablehnung besonders der Psychoanalyse, nimmt der Verfasser eine Haltung ein, die sich nicht in eine der üblichen Kategorien psychotherapeutischer Schulen einordnen läßt. Freuds Methode wird in wenig sachlicher Weise kurzerhand als „Sexualanalyse“ bezeichnet, und bei aller Anerkennung für Freuds historische Verdienste, wird er doch als dogmatisch, im System erstarrt und aus der rationalistischen Ära stammend abgetan. Dabei wird übersehen, daß das Triebhafte keineswegs nur den Begriff des Geschlechtlichen umfaßt und in diesem weiteren Sinne die hauptsächliche. Kraft auch für die höheren eigengesetzlichen geistigen Gestaltungen abgibt.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.