Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To use Pocket to save bookmarks to PEP-Web articles…

PEP-Web Tip of the Day

Pocket (formerly “Read-it-later”) is an excellent third-party plugin to browsers for saving bookmarks to PEP-Web pages, and categorizing them with tags.

To save a bookmark to a PEP-Web Article:

  • Use the plugin to “Save to Pocket”
  • The article referential information is stored in Pocket, but not the content. Basically, it is a Bookmark only system.
  • You can add tags to categorize the bookmark to the article or book section.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Hitschmann, E. (1941). MENG, HEINRICH: Seelischer Gesundheitsschutz. Eine EinfĂĽhrung in Diagnostik, Forschung und Nutzanwendung der Psychohygiene. Basel, Benno Schwabe & Co., 1939.. Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 26(1):92-93.

(1941). Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 26(1):92-93

MENG, HEINRICH: Seelischer Gesundheitsschutz. Eine Einführung in Diagnostik, Forschung und Nutzanwendung der Psychohygiene. Basel, Benno Schwabe & Co., 1939.

Review by:
E. Hitschmann

Die Psychohygiene hat in den meisten Kulturländern festen Fuss gefasst und an prak-tischer bedeutung gewonnen. Es konnte sich aber nicht darum handeln, in diesem Buch einen Überblick über das ganze Gebiet zu geben. Der bekannte Autor will Psychotherapie, Psychoprophylaxe und die eigentliche Psychohygiene in einer Person vereint wissen und bringt als Psychoanalytiker dazu die beste Voraussetzung mit. Sein Interesse umfasst aber auch die konstitutionellen und organischen Krankheitsbedingungen neben den psychologischen. Er beschreibt daher nicht nur die Psychohygiene als Methode der Krankheitsverhütung, spezialisiert für die verschiedenen Lebensalter, sondern bringt überaus wertvolle Beobachtungen an scheinbar nur organisch Kranken, die durch seelische Behandlung geheilt wurden und zeigt ferner die psychischen Vorbedingungen oder Folgen bei Körperbeschädigten, Hochstaplern und Pseudologen sowie bei Süchtigen. Auch organische Veränderungen, wie hoher Blutdruck, Bronchialasthma, letzteres trotz nachgewiesener Allergie, können seelisch begründet sein, ebenso Menstrualkoliken, veränderte Funktion endokriner Drüsen usw. Magersucht, sowie chronische Neigung zu Bindehautkatarrh hat der Autor selbst an psychisch bedingten Fällen beobachten und heilen können, ebenso Schwangerschaftserbrechen, ohne dass immer auch der abnorme Stoffwechsel behoben wurde. „Gesundheit wäre also ein Angepasstsein an Anforderungen von aussen und von innen, deren Ausmass bei den einzelnen Menschen verschieden ist und auch bei demselben Individuum wechseln kann.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.