Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To search for a specific phrase…

PEP-Web Tip of the Day

Did you write an article’s title and the article did not appear in the search results? Or do you want to find a specific phrase within the article? Go to the Search section and write the title or phrase surrounded by quotations marks in the “Search for Words or Phrases in Context” area.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Robinson, K. (2008). Der Einfluß der Psychoanalyse in Berlin während der Zwischenkriegszeit auf die Entwicklung der Theorie und klinischen Praxis in Großbritannien. Jahrb. Psychoanal., 57:41-55.

(2008). Jahrbuch der Psychoanalyse, 57:41-55

Der Einfluß der Psychoanalyse in Berlin während der Zwischenkriegszeit auf die Entwicklung der Theorie und klinischen Praxis in Großbritannien

Ken Robinson

Der Einfluß der Berliner Vereinigung auf die British Psychoanalytical Society während der Zwischenkriegszeit ist ein weites Feld. Ich werde mich auf den Transfer einer im wesentlichen Freudschen Praxis und Technik beschränken, der durch drei AnalytikerInnen stattfand, die ihre »Lehr«-Analyse in Berlin absolvierten, noch bevor 1926 in London ein formaler Ausbildungslehrgang installiert wurde. Die drei sind Edward Glover, Sylvia Payne und Ella Sharpe. Glover war bei Karl Abraham in Analyse, Payne und Sharpe bei Hanns Sachs. Als Ausbilder und Lehrer übten alle drei einen großen Einfluß in der British Psychoanalytical Society aus. Andere wie Iseult Grant-Duff oder Alix Strachey machten zwar zur selben Zeit eine Ausbildung in Berlin, hatten aber keinen vergleichbar großen Einfluß.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.