Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To use OneNote for note taking…

PEP-Web Tip of the Day

You can use Microsoft OneNote to take notes on PEP-Web. OneNote has some very nice and flexible note taking capabilities.

You can take free form notes, you can copy fragments using the clipboard and paste to One Note, and Print to OneNote using the Print to One Note printer driver. Capture from PEP-Web is somewhat limited.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Will, H. (1999). Traumdeutung in der Stunde. Zur Entfaltung eines klassischen Technikkonflikts. Luzifer-Amor, 12(24):65-85.

(1999). Luzifer-Amor: Zeitschrift zur Geschichte der Psychoanalyse, 12(24):65-85

Traumdeutung in der Stunde. Zur Entfaltung eines klassischen Technikkonflikts

Herbert Will

Zusammenfassung

Die wissenschaftliche Methode der Traumdeutung und ihre Anwendung in der psychoanalytischen Behandlung waren von Freud anfangs nicht voneinander unterschieden worden. Der Autor verfolgt am Beispiel der Traumdeutung das Auseinandertreten von Forschung und Behandlung bei Freud und die zunehmende Berücksichtigung behandlungstechnischer Fragestellungen. Während Freud zunächst (Fall Dora) Traumdeutung mit dem Hammer betrieben hatte, diskutierte er später die Handhabung der Traumdeutung in der Stunde, entdeckte Übertragung und Widerstand als deren Kontext und entwickelte erste Versuche, diese analytisch zu nutzen. Die darin weiterführenden Arbeiten zur Traumdeutung von Freuds Schülern werden diskutiert, insbesondere in ihrer Betonung der aktuellen analytischen Situation (Rank, Steiner) und der Beziehung zwischen Analysand und Analytiker (Ferenczi). Der Autor kommt zu dem Schluß, daß die Spannung zwischen Erkenntnisinteresse und Aufklärung einerseits, therapeutischem Interesse und Behandlungskunst andererseits konstitutiv für das psychoanalytische Arbeiten ist.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.