Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To use the Information icon…

PEP-Web Tip of the Day

The Information icon (an i in a circle) will give you valuable information about PEP Web data and features. You can find it besides a PEP Web feature and the author’s name in every journal article. Simply move the mouse pointer over the icon and click on it for the information to appear.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Mühlleitner, E. (2000). Steff Bornstein, Otto Fenichel und die psychoanalytisch-pädagogische Ausbildung der Psychoanalytischen Arbeitsgemeinschaft v. Č. S. R. (1933-1939). Luzifer-Amor, 13(25):64-77.

(2000). Luzifer-Amor: Zeitschrift zur Geschichte der Psychoanalyse, 13(25):64-77

Steff Bornstein, Otto Fenichel und die psychoanalytisch-pädagogische Ausbildung der Psychoanalytischen Arbeitsgemeinschaft v. Č. S. R. (1933-1939)

Elke Mühlleitner, Ph.D., MSSc

Zusammenfassung

Die Psychoanalytische Arbeitsgemeinschaft in Prag war bisher nur durch wenige Dokumente bekannt. Sie bestand von 1933 bis 1939 und war der Wiener Psychoanalytischen Vereinigung angegliedert. Steff Bornstein, eine der ersten Emigrantinnen aus Berlin, setzte hier ihre in Berlin begonnenen Seminarien und Arbeitsgemeinschaften im Bereich der psychoanalytischen Pädagogik fort und erreichte einen großen Wirkungskreis. Otto Fenichel, der 1935 von Oslo nach Prag zog, übernahm die Leitung der Prager Gruppe. Ein hier in den Mittelpunkt gestellter Brief von Anfang 1937 vermittelt einen Einblick in die Binnenstruktur, die Ausbildungssituation und den Führungsstil der kleinen psychoanalytischen Gruppe. Damit werden hier Dokumente, die für die Biographie Fenichels von der Autorin ausgewertet werden, erstmals vorgestellt.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2021, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.