Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To limit search results by article type…

PEP-Web Tip of the Day

Looking for an Abstract? Article? Review? Commentary? You can choose the type of document to be displayed in your search results by using the Type feature of the Search Section.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Diederichs-Paeschke, V. Stafski, B. (2000). Auf der Suche nach einer verlorenen Identität? Wandel eines Berufsbildes - Kinderanalytiker - Psychagoge - Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut. Luzifer-Amor, 13(25):105-125.

(2000). Luzifer-Amor: Zeitschrift zur Geschichte der Psychoanalyse, 13(25):105-125

Auf der Suche nach einer verlorenen Identität? Wandel eines Berufsbildes - Kinderanalytiker - Psychagoge - Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut

Veronika Diederichs-Paeschke und Bruno Stafski

Zusammenfassung

Die Beschäftigung mit der Kinderanalyse, ausgehend von ihren Anfängen und schwerpunktmäßig ihre Entwicklung nach 1945 über die Jahrzehnte bis zur Anerkennung als analytische Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie mit Verankerung im Psychotherapeutengesetz, ist Gegenstand des vorliegenden Beitrags.

Basierend auf einer vergleichenden Untersuchung unterschiedlicher Jahrgänge (1974/84/94) wird der Frage nachgegangen, wie Anamneseninhalte - insbesondere Psychodynamik und Diagnose - sich über einen Zeitraum von 20 Jahren im Kontext psychoanalytischer Theorieentwicklung und historisch-institutioneller Bedingungen verändern.

Der Bedeutung subjektiver und unbewußter Faktoren in diesem interaktiven Prozeß auf Berufsbild und Selbstverständnis und damit sich wandelnder Identität wird besondere Beachtung geschenkt.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2021, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.