Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To open articles without exiting the current webpage…

PEP-Web Tip of the Day

To open articles without exiting your current search or webpage, press Ctrl + Left Mouse Button while hovering over the desired link. It will open in a new Tab in your internet browser.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

(2001). Vorwort. Luzifer-Amor, 14(27):5-6.

(2001). Luzifer-Amor: Zeitschrift zur Geschichte der Psychoanalyse, 14(27):5-6

Vorwort

Der umständliche, auf Vollständigkeit bedachte Titel dieses Themenheftes bedarf der Erläuterung: die geographische Bezeichnung „Ostdeutschland“ umschließt die 40jährige Geschichte des staatspolitischen Gebildes der DDR. Von „Psychotherapie und Psychoanalyse“ muß geschrieben werden, weil es in der DDR eine Geschichte der Psychoanalyse im eigentlichen Sinne nicht gegeben hat, weil sie bald unerwünscht war und ideologisch bekämpft wurde. Das heißt: in der gut hundertjährigen Geschichte der Psychoanalyse in Deutschland wird von ihren Rändern her - von vor 1945 (bzw. 1935) und von nach 1989 - die Leerstelle DDR umkreist.

Das „deutsche Burghölzli“ (womit eine psychiatrische Universitätsklinik bezeichnet werden soll, die analog dem Zürcher Vorbild der Psychoanalyse aufgeschlossen gegenüber gestanden hat) befand sich bemerkenswerterweise weder in München, noch in Heidelberg oder Berlin, sondern an Otto Binswangers Lehrstuhl in Jena, von wo zahlreiche Schüler psychoanalytisches Gedankengut in die Privatsanatorien trugen und sich zum Teil Karl Abraham und seiner psychoanalytischen Vereinigung anschlossen. Auch die Psychotherapiebewegung der zwanziger Jahre (erinnert sei nur an J. H. Schultz und sein Autogenes Training sowie an Lahmanns Sanatorium in Dresden-Weißer Hirsch) erhielt aus Jena entscheidende Impulse. Der Gleichschaltungs- und Anpassungsweg der deutschen Psychoanalytiker unter der NS-Diktatur spielte sich in erster Linie in der Reichshauptstadt Berlin ab, ohne daß dafür Spezifika einer Situierung im Osten Deutschlands von Belang gewesen wären.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.